Sie sind hier: ToGro / Winzer und Winzerinnen / Wein und Literatur / Februar Weingut Poller

Logo Weingut Sutter

Februar Weingut Poller

Das Foto zeigt das Heurigenlokal der Familie Poller in Höll bei Deutsch-Schützen im Südburgenland.Das Öffnet externen Link in neuem FensterWeingut Poller ist ein Familienbetrieb mit Tradition in Höll bei Deutsch-Schützen im Weinbaugebiet Burgenland (Eisenberg DAC).

Bereits in der siebenten Generation betreibt die Familie Poller Weinbau. Wie früher üblich wurde eine gemischte Landwirtschaft betrieben. Nach und nach wurden die anderen landwirtschaftlichen Flächen reduziert und der Weinbau sukzessive ausgebaut.

Heute hält Helmut Poller die Zügel fest in der Hand. Helmut ist einer der aufstrebenden Winzer im Südburgenland. Mit Unterstützung seiner Familie bewirtschaftet er heute 11,3 Hektar Rebflächen. 

Die ursprüngliche Infrastruktur am Wintenberg wurde zu klein und nach abwägen aller Eventualitäten, fiel die Entscheidung für einen Neubau. Nach sorgfältigen Überlegungen erfogte am 4. Oktober 2013 der Spatenstich für das heutige Domizil in Höll 43. Die Herausforderung für Architekt Martin Schwartz war die Verbindung von drei Ebenen mit drei Funktionen, nämlich privat, halbprivat und öffentlich. Eindrucksvoll gelungen ist das mit einem Fertigbetonbau, der mit großzügigen Glasflächen einerseits Licht in die Räume bringt und andererseits die Besucher die Umgebung erleben lässt. Besonders wichtig war Helmut Poller auch die barrierefreie Gestaltung. Das in den Hang gebaute Gebäude kann von "oben" barrierefrei erreicht werden.

Aber nicht nur die Barrierefreiheit, sondern auch die Nachhaltigkeit liegt Helmut am Herzen. So hat er für den Neubau vorwiegend Professionalisten der Region engagiert. Auch bei den Rebflächen legt Helmut Poller Wert auf nachhaltiges Wirtschaften. Die Spritzmittel werden auf ein Minimum reduziert und von Pestiziden und Glyphosphat wird Abstand genommen. Die Rebflächen befinden sich in unmittelbarer Nähe des Weinguts, wo die selektiv geernteten Trauben schonendst mit modernster Kellertechnologie verarbeitet werden.

Die Rebflächen sind mit unterschiedlich dicken Lehmauflagen bedeckt und mit Sanden und Steinen durchzogen. Zu den Rebflächen der Familie Poller gehören die Einzellagen Steinried, Honigschnabel, Prostrumer Berg, Obere Weinberge mit Ried Haseneck, Lang Berg, Saybritz und direkt hinter dem Gebäude Höller Berg. Die Rebflächen sind mit den Weißweinsorten Welschriesling, Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc und mit den Rotweinsorten Blaufränkisch, Zweigelt, Merlot und Cabernet Sauvignon bepflanzt. Vinifiziert wird im Stahltank, neuen und gebrauchten Barriques. Uhudler mit Uhudler Frizzante und Chardonnay mit Blanc de Blanc wird versektet.

Ab Frühjahr 2018 können die gebietstypischen Weine Helmut Pollers auch ohne schlechtes Gewissen von Autofahrer_innen genossen werden. Zimmer mit Genießerfrühstück stehen ab April zur Verfügung.

13 Mal öffnet die Familie Poller ihr Öffnet externen Link in neuem FensterHeurigenrestaurant mit kalten und warmen Schmankerln.

Aber die Familie Poller bietet ihre Räumlichkeiten gegen rechtzeitige Voranmeldung gerne auch für Seminare und diverse Feierlichkeiten an.

Wer sich außerhalb des Heurigens von der Gastfreundschaft und den gebietstypischen Weinen mit eigener Handschrift überzeugen möchte, kann  sich jederzeit gegen Voranmeldung unter +43 (0) 664 515 19 26 davon überzeugen.

Weitere Informationen: