Sie sind hier: ToGro / Winzer und Winzerinnen / Wein und Literatur / April Weinhof Zieger

Logo Weingut Zieger

April Weinhof Zieger

Das Foto zeigt den neu errichteten arkitektonisch gestalteten Verkostungsraum des Weinhofes ZiegerDer Öffnet externen Link in neuem FensterWeinhof Zieger ist ein Familienbetrieb in Neuhaus/Klausenbach im Neuhauser Hügelland. Der Weinhof befindet sich im südlichsten Teil des Burgenlandes und grenzt an das Steirische Vulkanland an.

Bereits in fünfter Generation wir hier Landwirtschaft betrieben. Früher ausschließlich Ackerbau und Viehzucht. Mitter der 1990-iger Jahre begann sich Linde und Helmut Zieger für den Weinbau zu interessieren. Sohn Martin Zieger interessierte sich ebenfalls für den Weinbau. 

Bereits vor hundert Jahren war der Hausberg mit Reben bepflanzt, die aber im Laufe der Zeit gerodet wurden. 1999 startete die Familie Zieger mit der ersten Bepflanzung am Hausberg ihr Experiment "Wein" mit Uhudler-Reben. 2001 wurden weitere Rebflächen gepachtet. 2004 gab es die ersten Qualitätsweinsorten. Martin Zieger absolvierte nach mehreren Kursen in Silberberg und Klosterneuburg 2006 den Weinbau- und Kellermeister.

Was damals als Hobby begann, ist heute höchste Professionalität. Auf neun Hektar Rebflächen werden die Weißweinsorten Sämling, Welschriesling, Weißburgunder, Muskateller, Chardonnay und Sauvignon Blanc und die Rotweinsorten Zweigelt, Blaufränkisch und Merlot gepflanzt. Auch der Uhudler hat noch immer Platz. Vinifiziert wird im Stahltank und in Barriquefässern. Seit 2015 beschäftigt sich Martin Zieger auch mit dem Holzausbau von Weißweinen.

 Die Familie Zieger legt höchsten Wert auf Qualität und hat die Vielfältigkeit des Bodens speziell auf die Rebsorten abgestimmt. Die Rebsorten Blaufränkisch, Zweigelt, Weißburgunder und Chardonnay fühlen sich auf den eisenhältigen Schotter- und Lehmböden besonders wohl. Sauvignon Blanc, Welschriesling und Muskateller bevorzugen die Sandsteinböden mit Vulkan-Verwitterungsböden. Merlot und Uhudler fühlen sich auf den schweren Lehmböden wohl.

Gegen rechtzeitige Voranmeldung steht der geschmackvoll eingerichtete Verkostungsraum auch für Seminare und Feiern zur Verfügung, Catering inklusive. Ab zehn Personen gibt es auch bei der dokumentierten Weinverkostung eine Jause.

Am 6. April findet ein Buschenschank mit Jahrgangspräsentation statt.

Weiters sind Ferienwohnungen in Planung und einer Weinverkostung mit Aufenthalt im malerischen Neuhauser Hügelland steht nicht mehr im Wege.

Von der Gastfreundschaft der Familie Zieger und den gebietstypischen Weinen mit eigener Handschrift können Sie sich jederzeit gegen Voranmeldung unter +43 (0) 664 780 35 38 überzeugen.

Weitere Informationen: