Sie sind hier: ToGro / Nachlese Archiv / Verkostungsabend Österreich : Deutschland

Verkostungsabend Österreich : Deutschland

Am Freitag 16. Oktober lud ToGro Tolliner Grossinger zum vinophilen Verkostungsmatch Österreich gegen Deutschland. Seit der Fußball WM 1978 in Cordoba stehen ja Begegnungen Österreich gegen Deutschland immer unter einem besonderen Spannungsverhältnis. Vorab, es waren alle Weine, sowohl die deutschen, als auch die österreichischen, hervorragen. Wie schwierig es war eine Entscheidung zu treffen, zeigte sich daran, dass es bei keinem der zehn verkostetet Weinen ein einstimmiges Ergebnis unter den acht Verkosterinnen und Verkostern gegeben hat. 

Der Abend wurde mit einem Grünen Veltliner Brut der Öffnet externen Link in neuem FensterSektkellerei Szigeti aus dem Weinbaugebiet Neusiedlersee mit Lachsbrötchen gestartet. Gestärkt ging es anschließend in die erste Verkostungsrunde. Degustiert wurde nach dem Verkostungsschema von Öffnet internen Link im aktuellen FensterKurt Gibel "Sehen - Riechen - Schmecken". 

Den Beginn machte die Rebsorte Müller-Thurgau, dessen Kreuzungspartner erst im 98ger Jahr des vorigen Jahrhunderts gendiagnostisch als Riesling und Madeleine Royale, auch als Gutedel bekannt, identifiziert wurden. Die Reise führte einerseits nach Franken zum Weingut Juliusspital und andererseits ins Kamptal zum Weingut Jurtschitsch. Während der Müller-Thurgau aus Franken bereits unmittelbar nach dem Öffnen sein ganzes Potential zeigte, benötigte der Kollege aus dem Kamptal noch etwas Luft um seinen vollen Umfang zu zeigen. Mit 4:4 gab es im ersten Durchgang keinen Sieger.

Bei den Rieslingen machten das Bischöfliche Weingut Trier, Weinbaugebiet Mosel, Saar, Ruwer mit der Topeinzellage Erdener Treppchen 2008 und das Weingut Franz Josef Gritsch Mauritiushof, Weinbaugebiet Wachau mit der Topeinzellage Federspiel 1000 Eimerberg 2008 den Anfang. Wieder war die Entscheidung äußerst knapp, doch das Federspiel konnte sich knapp mit 3:5 gegen das Erdener Treppchen durchsetzen.

Dann standen sich die Rieslinge vom Weingut Juliusspital, Weinbaugebiet Franken mit der Einzellage Würzburger Stein 2008 und vom Weingut Hagn, Weinbaugebiet Weinviertel mit einem Riesling 2008 gegenüber. Diesmal fiel die Entscheidung mit 5:3 zu Gunsten Deutschlands aus, aber wieder lagen die Weine sehr eng beisammen.

Den Abschluss bei den Rieslingen machte das Weingut Schloss Johannisberg, Weinbaugebiet Rheingau mit einem Schloss Johannisberger Gelblack 2007 und das Weingut Birgit Eichinger, Weinbaugebiet Kamptal mit einem Heiligenstein 2008. Auffallend war, dass beide Rieslinge sehr viel Luft zum Entfalten brauchten und im Vergleich zu anderen Verkostungen im heurigen Jahr momentan nicht auf dem Höhepunkt ihres Potentials waren. Hier viel die Entscheidung mit 6:2 für Deutschland aus.

Bevor der Verkostungsabend in die letzte Runde ging, setzte sich das Match kulinarisch am Buffet fort. Die Gaumen wurden durch deutschen und Forellenkaviar, Schwarzwälder und Kärntner Schinkenspeck, Käsebuletten und Fleischlaibchen sowie mit Rupp Bergkäse, Mondseer, Tilsiter, Bavaria Blu und Österkron verwöhnt.

Den Abschluss des Verkostungsabend machte die Rebsorte Pinot Noir vom Weingut Adeneuer, Weinbaugebiet Ahr mit einem Spätburgunder 2007 und vom Weingut Juris, Weinbaugebiet Neusiedlersee mit einem Pinot Noir 2007 Selection. Nach langer Diskussion setzte sich äußerst knapp begleitet von einem Hauch Patriotismus der Pinot Noir vom Weingut Juris mit 3:5 durch.

Als Tagessieger, mit dem elegantesten Gesamteindruck, ging das Federspiel der Toplage 1000 Eimerberg vom Weingut Franz Josef Gritsch Mauritiushof hervor.

Der Abend fand mit einem Riesling Smaragd 2003 vom Weingut Jamek, Weinbaugebiet Wachau, einem äußerst fruchtigen Sauvignon Blanc 2008 vom Weingut Montana, Weinbaugebiet Malborough, Neuseeland und einem Schwarzriesling 2008 vom Weingut Juliusspital, Weinbaugebiet Franken seinen Ausklang.

RebsortenDeutschlandÖsterreichSieger
Müller-ThurgauWeingut Juliusspital, Weinbaugebiet Franken, 11,5 Vol%, Jg. 2008Weingut Jurtschitsch, Weinbaugebiet Kamptal,         11,5 Vol%, Jg. 20084:4
RieslingBischöfliches Weingut Trier, Weinbaugebiet Mosel, Saar, Ruwer, Erdener Treppchen, 10,5 Vol%, Jg. 2008Weingut Franz Josef Gritsch Mauritiushof, Weinbaugebiet Wachau, Federspiel 1000 Eimerberg, 12,0 Vol%, Jg. 20083:5 Österreich
RieslingWeingut Juliusspital, Weinbaugebiet Franken,Würzburger Stein, 12,5 Vol%, Jg. 2008Weingut Hagn Weinbaugebiet Weinviertel, Hundschupfen, 13,0 Vol%, Jg. 20085:3 Deutschland
RieslingWeingut Schloß Johannisberg,Weinbaugebiet Rheingau, Gelblack Schloß Johannisberger, 12,5 Vol%, Jg. 2007Weingut Birgit Eichinger, Weinbaugebiet Kamptal, Heiligenstein, 13,0 Vol%, Jg. 20086:2 Deutschland
Pinot NoirWeingut Adeneuer, Weinbaugebiet Ahr, 12,5 Vol%, Jg. 2007Weingut Juris, Weinbaugebiet Neusiedlersee, 13,5 Vol%, Jg. 20073:5 Österreich

Eine Kurzbeschreibung der Winzer, die einer Verlinkung auf ihre Homepage zugestimmt haben finden Sie unter der Rubrik Öffnet internen Link im aktuellen FensterWinzer.