Sie sind hier: ToGro / Nachlese / Literaturwein des Jahres 2017

Literaturwein Jahresverkostung Literaturweine 2017

Groß war das Interesse an der Jahresweinverkostung der Literaturweine 2017. Das Verkostungspanel bestand aus 16 Personen.

Der Abend startete mit einem musikalischen Hochgenuss. Peter Weniger spielte drei Stücke am Klavier und begeisterte das Publikum.

Dann waren die Gäste gefordert. Zur Blindverkostung standen die Literaturweine 2017. Sechs Weißweine und vier Rotweine.

Weine der Blindverkostung
MonatWinzer/inWeinbaugebietRebsorte(n)WeinJg% Vol.
FebruarÖffnet externen Link in neuem FensterSutterWeinviertelGrüner VeltlinerWeinviertel DAC Reserve Grüner Veltliner 2015201514,0
AprilÖffnet externen Link in neuem FensterConradBurgenland (Rust)Merlot, Cabernet SauvignonMerlot Cabernet Sauvignon 2011201114,0
MaiÖffnet externen Link in neuem FensterWeingut Stadt KremsKremstalRiesling2015 Steinterrassen Kremstal DAC Reserve Riesling201513,5
JuniÖffnet externen Link in neuem FensterOttCarnuntumZweigeltCarnuntum Rubin Zweigelt 2015201513,5
Juli

Öffnet externen Link in neuem FensterBernd Nittnaus

BurgenlandBlaufränkisch, MerlotAltenberg 2015201513,5
AugustÖffnet externen Link in neuem FensterHirtlWeinviertelGrüner VeltlinerWeinviertel DAC Reserve 2015201513,5
SeptemberÖffnet externen Link in neuem FensterLeopold FiglTraisentalGrüner VeltlinerGrüner Veltliner Ried Setzen Traisental DAC201612,5
OktoberÖffnet externen Link in neuem FensterKitzlerKremstalChardonnayChardonnay Marthal 2016201613,5
NovemberÖffnet externen Link in neuem FensterKopfensteinerBurgenlandBlaufränkischBlaufränkisch SAYBRITZ – Eisenberg DAC Reserve201514,5
DezemberÖffnet externen Link in neuem FensterErnstWagramRoter VeltlinerRoter Veltliner 2016201613,0

Das Verkostungspanel umfasste 16 Personen. Verkostet wurde nach dem 20 Punkte Schema mit maximal 2 Punkte für die Farbe, 2 Punkte für die Klarheit und Reinheit, 4 Punkte für den Geruch, 7 Punkte für den Geschmack und 5 Punkte für den Gesamteindruck. Da die teilnehmenden Personen keine professionellen Verkosterinnen und Verkoster sind, wurden die jeweils drei schlechtesten Bewertungen gestrichen.

Bei den Weißweinen konnte sich der Rote Veltliner 2016 vom Weingut Ernst mit 17,71 Punkten behaupten und verwies den Chardonnay Marthal 2016 vom Winzerhaus Kitzler mit 17,17 und den Grünen Veltliner Ried Setzen Traisental DAC vom Weingut Leopold Figl mit 16,67 Punkten auf die Plätze.

Mit einem klitzekleinen Abstand folgte der Grüne Veltliner Weinviertel DAC Reserve 2015 vom Weingut Hirtl mit 16,63 Punkten. Etwas zurück folgte dann der Grüne Veltliner Weinviertel DAC Reserve 2015 mit 15,54 Punkten vom Weingut Sutter. Offensichtlich sprach der Riesling Schieferterrassen Kremstal DAC Reserve 2015 das Verkostungspanel nicht an. Mit 14,83 Punkten landete der ausgezeichnete Riesling nur an letzter Stelle.

Signifikant zeigte sich, dass die Reserveweine aus 2015 nicht den Geschmack des Verkostungspanels trafen.

Bei den Rotweinen konnte sich der reife 2011 Merlot Cabernet Sauvignon mit 17,71 Punkten vom Weingut Conrad durchsetzen. Auf den Plätzen folgte die Cuvée Altenberg 2015 mit 16,46 Punkten vom Weingut Bernd Nittnaus und der Blaufränkisch Eisenberg DAC Reserve Saybritz 2015 mit 15,96 Punkten vom Weingut Kopfensteiner. Mit 14,39 Punkten reihte sich der Zweigelt Carnuntum Rubin 2015 vom Weingut Ott ein.

Den 2015 Rotweinen wurde vom Verkostungspanel ein hohes Potential bestätigt, konnten aber zum Verkostungszeitpunkt nicht hundertprozentig überzeugen.

Ergebnisse der Blindverkostung (Grafik im pdf-Format)

Literaturwein_2017_Auswertung_weisz.pdf

37 K

Literaturwein_2017_Auswertung_rot.pdf

30 K

Eindrücke von der Jahresweinverkostung

Hier sind die Eindrücke von der Jahresweinverkostung in Fotos festgehalten.