Sie sind hier: ToGro

Wein und Literatur

ToGro Tolliner Grossinger Weinerlebnis in der Montanstadt möchten der Tradition, dass Wein und Literatur seit jeher miteinander verbunden sind, gerne Rechnung tragen. Ihr Wissen und ihre Liebe zum Wein geben Roland Grossinger und Klaus Tolliner gerne an interessierte WeinliebhaberInnen weiter.

Dezember Weingut C. Nell-Breuning

Das Foto zeigt die Einzellage DomikanerbergDas Öffnet externen Link in neuem FensterWeingut C. von Nell-Breuning ist ein Traditionsweingut seit 1670.

Doktorin Carmen von Nell-Breuning hat am 1. Juli 2013 das Weingut von ihren Elternübernommen und setzt in altbewerter Tradition erfogreich in 11. Generation fort.

Peter Christian von Nell begründete 1670 mit seiner Weitsicht den Anfang der Weinbaugeschichte der Familie von Nell-Breuning. Neben dem Weinbau betrieb er auch das Unternehmen seines Vaters als Flößer und Holzhändler am Rhein. Schnell erkannte er die Synergien von Wein und die Möglichkeit mit der Flößerei seine Weine zu exportieren. 170 wurde er für seine Verdienste vom römischen Kaiser Joseph I. zu Ungarn und Böhmen geadelt.

1785 unterrichtet Ludwig van Beethoven als enger Freund der Familie Breuning, damals junger Klavierlehrer, die Kinder der Familie Breuning. Die Tochter Eleonore wird Beethovens erste große Liebe. Ihr widmet er so manches Stück. Noch heute weist der Riesling Sekt Ludovico brut auf die enge Freundschaft hin.

1980 wird der Theologe Oswald von Nell-Breuning 90-ig jährig zum Ehrenbürger von Trier. Oswald von Nell-Breuning ist Jesuit und Begründer der Katholischen Soziallehre und wirkte als Berater von Papst Pius XI maßgeblich an der berühmten Sozialenzyklika von 1931 mit.

Auf 7 Hektar Steillage werden heute ausschlißlich Riesling und Spätburgunder kultiviert. Die Lage Kasler Dominikanerberg ist im Alleinbesitz der Familie von Nell-Breuning. Weitere Rebflächen befinden sich in den Lagen Kaseler Nies'chen und Kaseler Kehrnagel.

Von der Gastfreundschaft der Familie von Nell-Breuning und den gebietstypischen Weinen können Sie sich jederzeit unter Voranmeldung unter +49 651 5180 und im benachbarten Pauliner Hof überzeugen.

Weitere Informationen: