Sie sind hier: ToGro

Wein und Literatur

ToGro Tolliner Grossinger Weinerlebnis in der Montanstadt möchten der Tradition, dass Wein und Literatur seit jeher miteinander verbunden sind, gerne Rechnung tragen. Ihr Wissen und ihre Liebe zum Wein geben Roland Grossinger und Klaus Tolliner gerne an interessierte WeinliebhaberInnen weiter.

August Tropper Wein

Das Foto zeigt den Eingang zum Verkostungsraum von Tropper Wein mit der Aufschrift Öffnet externen Link in neuem FensterTropper Wein ist ein Familienbetrieb in Marktl bei Straden im Weinbaugebiet Vulkanland Steiermark (früher Südoststeiermark).

Eduard Tropper, Edi wie ihn seine Freunde nennen, ist ein Autodidakt und Quereinsteiger.

Bevor er sich seinen Traum zum Winzer erfüllt hatte, war Eduard Tropper am elterlichen Hof in Waasen am Berg. Als Absolvent der Land- und Forstwirtschaftsschule Hatzendorf, sollte er die großelterliche Rinderzucht übernehmen. Mit viel Weitblick erkannte Eduard Tropper, dass die Zukunft nicht in der Rinderzucht liegen wird.

Seine Eltern kauften 1979 die alte Winzer-Keusche am Stradner Kirchberg, ein Weinstöckl mitten in der Einzellage Buchberg unter der Florianikirche. So wurde ein neues Kapitel im Schicksal des Eduard Troppers aufgeschlagen. Aber bis zum selbstständigen Winzer war es noch ein weiter Weg. Während Vater Eduard noch reiner Traubenproduzent war, machte sich Eduard Tropper jun. auf den Weg, um in seinen Lehr- und Wanderjahren bei den namhaftesten Winzern der Steiermark Erfahrung zu sammeln. Um auch als Kellermeister arbeiten zu können, legte er 2005 die Weinbau- und Kellermeisterprüfung in Graz ab.

2005 wurde auch der erste eigene Haustrunk gekeltert. Da natürlich keine Infrastruktur vorhanden war, starte Eduard Tropper mit einem befreundeten Winzer, wo er sich einmietete.

Seit 2008 ist Eduard Tropper eigenständiger Winzer. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Annelise Klampfer führt er das Weingut. Im Hintergrund stehen seine Eltern Eduard und Maria als Unterstützung zur Verfügung. Ob einer der beiden Söhne Jan und Nico den Betrieb weiterführen wird, steht noch in den Sternen, aber die Basis dafür ist gelegt. Damit ihre Söhne den Betrieb auch irgendwann erfolgreich weiterführen können, lebt die Familie Tropper im Einklang mit der Natur. So ist es nicht nur selbstverständlich, dass die Weingärten in unmittelbarer Umgebung liegen, sondern auch, dass auf Herbi- und Pestizide verzichtet wird. 

Aus den ursprünglichen 0,7 Hektar ist ein Weinbaubetrieb mit 7 Hektar geworden. Die Lagen befinden sich in den bekannten Lagen Buchberg und Augenweide. Vinifiziert werden die Weißweinsorten Welschriesling, Gelber Muskateller, Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Morillon und Grauburgunder und die Rotweinsorten Pinot Noir und Zweigelt. Ein Teil des Gelben Muskatellers wird auch versektet. Den Stradner Grauburgunder gibt es klassisch, als Lagenwein und als Süßwein. Pinot Noir und Zweigelt werden zur Cuvée Pinot Zweigelt vereint.

Von der Gastfreundschaft der Familie Tropper können Sie sich jederzeit gegen Voranmeldung unter +43 664 15 33 111 überzeugen.

Weitere Informationen:

Herr  Frau